Pferdezahnbehandlung, Pferdezähne, Pferdedentist, Pferdedentistin, Zahnkontrolle, Zahncheck, Zahnwechsel, Milchzähne, EOTRH

Pferdezahnbehandlung

Wie bei uns Menschen empfiehlt es sich, mit dem erwachsenen Pferd einmal im Jahr den Zahnspezialisten aufzusuchen. 

Bei Jungtieren, die sich im Zahnwechsel befinde, kann bei Bedarf eine zweimal jährlichen Zahnbehandlung erforderlich und sinnvoll sein. 

Bei älteren Pferden, meist über zwanzig, muss je nach Zahngesundheitsstatus individuell entschieden werden, wann und wie oft die Zähne im Idealfall kontrolliert werden sollen. Zeigt das Pferd äußere Anzeichen, die auf ein Zahnproblem hindeuten, sollte mit einer Zahnkontrolle nicht gezögert werden.

Eine Sedierung ist notwendig um eine korrekte Bearbeitung der Schneide- und Backenzähne durchzuführen und die Behandlung mit einhergehenden Maschinengeräuschen für das Pferd so stressfrei wie möglich zu gestalten. 

Symetrie, Okklusion, Kontakt, Balance, Haken, Rampen, Zahnspitzen, Kiefergelenk, Milchkappen, Zahnstein, EOTRH, Schneidezahn

Leistungen 

Eine Pferdezahnbehandlung beinhaltet verschiedene Arbeitsschritte, die alle der (Wieder-)Herstellung von Symmetrie und Balance des Gebisses dienen: 

 

  • Erstanamnese 
  • Untersuchung des Pferdekopfes (inklusive Abtasten von Zungenbein, Kiefergelenk, Kaumuskulatur) und der Maulhöhle
  • Bearbeitung der Backenzähne (Optimierung der Backenzahnokklusion, Entfernen von Haken, Rampen, scharfen Kanten und prominenten Querkämmen) mit teilweise wassergekühlten Instrumenten 
  • Reinigen von Zahnzwischenräumen 
  • Kürzen und Begradigen der Schneide- und Hengstzähne 
  • Entfernung von Wolfszähnen, lockeren Milchkappen und Zahnstein 
  • Dokumentation der Ist-Situation sowie der durchgeführten Bearbeitung in einen Zahnbefundungsbogen 
Backenzähne, Kosten Zahnbehandlung, Backenzähne, EOTRH, Karies, Zahnstein, Diastase, Diastema, Zahnraspel, Zähneraspeln,

Preise Pferdezahnbehandlung

Eine Zahnbehandlung kostet je nach Aufwand zwischen 80 € und 150 € plus MwSt. (exklusive Sedation). 

Die Zahnbehandlung für ein einzelnes Pferd pro Stall kann je nach Aufwand mehr kosten.

Eine Standard-Zahnbehandlung dauert in der Regel etwa 40 - 60 Minuten.

Ab dem 25. km Anfahrtsweg werden 0.60 € pro angefangenen Kilometer (Ausgangsort: 79777 Ühlingen) verrechnet. Wenn die Routinezahnkontrolltermine frühzeitig (ca. 2 Monate im Voraus) angemeldet werden, können Touren geplant werden und die Fahrtkosten verringern sich dadurch.

Professionelle Pferdezahnbehandlung, EOTRH, Schneidezähne, Applecore, Zahnhaken, scharfe Kanten, Schleimhautverletzung, EOTRH

Infrastruktur und Vorbereitung

Um die Pferdezahnbehandlung problemlos am Stall durchführen zu können, sollten einige Voraussetzungen gegeben sein:

  • Eine ebene, saubere, zugfreie und vorzugsweise befestigte Fläche (dies kann die ausgemistete Pferdebox sein), um möglichst störungsfrei am sedierten Pferd arbeiten zu können.
  • Einen zugänglichen Stromanschluss und ausreichend frisches Wasser, um das Pferdemaul zu spülen und die Wasserkühlung der Instrumente zu befüllen.
  • Die Abschwitzdecke des Pferdes und eine gereinigte Box sollten parat sein. Sedierte Pferde schwitzen manchmal vermehrt und benötigen nach der Behandlung einen ruhigen Bereich. Dort sollten sie ohne Futter für ca. zwei Stunden nach der Behandlung verbleiben können.
  • Optimal ist es, wenn eine (hölzerne) Möglichkeit vorhanden ist, das Dentalhalfter über dem Behandlungsplatz zu befestigen.
  • Zeit sollte in ausreichendem Maße vorhanden sein, um stressvolle Situationen gar nicht erst entstehen zu lassen.
Schneidezähne, Okklusion, Kontakt, EOTRH, Zahnstein, Maulhöhle, Pferdezahnbehandlung, Pferdedentistin, Louis Pequin, IGFP,
Pferdezahnbehandlung, EOTRH, IGFP, Backenzähne, Zahnhaken, Rampe, Wellengebiss, Pferdezähne, Maulgatter, Unterkiefer,
Zahnraspel, Apple Core, Pegasos, Roger Miller, Walzenfräse, Diamantfräse, Zahnraspel, EOTRH, Enamel Cusps, Backenzähne, EOTRH